Kennenlerntage der Klasse 5b

Von 11.11. bis 13.11.2019 war auch die Klasse 5b an der Reihe, drei Tage miteinander in der Jugendbildungsstätte Windberg zu verbringen. Eine spannende Zeit ohne Schulalltag, ohne Zuhause und mit vielen neuen Klassenkameraden erwartete die 28 Schüler. Aufgeregt bezogen sie am Montag ihre Zimmer und stellten schon hier ihr Geschick beim Bettenbeziehen bzw. ihre Hilfsbereitschaft unter Beweis. Nachdem auch der Gruppenraum eingerichtet worden war, konnten dort die ersten Gemeinschaftsspiele stattfinden. Es gab ein abwechslungsreiches Programm mit erlebnispädagogischen, kreativen, meditativen und sportlichen Elementen. Passend zu St. Martin wurde der Ort Windberg am Abend erstmals im Dunkeln mit Fackeln und Taschenlampen bei einer Nachtwanderung erkundet. Am nächsten Tag versuchten die Schüler in Gruppen einen möglichst hohen Turm aus Papier zu bauen. Allerdings durften sie dazu weder Kleber noch Scheren verwenden. Papier und Büroklammern waren die einzigen Hilfsmittel. Es wurde überlegt, ausprobiert und getüftelt und am Ende hatte jede Gruppe ihren eigenen (mehr oder weniger schiefen) Turm. Nach weiteren Spielen wurde am Nachmittag dem kalten Wetter getrotzt und es ging ab nach draußen. Bei einer zweistündigen Wanderung wurde allen wieder warm. Der Abend wurde von den Schülern selbst gestaltet und es wurde eine unterhaltsame und kurzweilige Talentshow aufgeführt. Außerdem gab es „Gespenster“ unter den Betten, eine Party mit Discokugel, verlorene Augen, ein merkwürdiges Rotkäppchen und eine Olympiade. Kurz vor der Abfahrt zurück nach Arnstorf bewiesen die Schüler beim „Vertrauensfall“, dass sie in ihrer Klasse zusammengewachsen sind und sich aufeinander verlassen können. Die Basis für eine solide Klassengemeinschaft wurde gebildet und darauf kann in Zukunft aufgebaut werden.

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed