Neues kommt von Neugier: RSA bei Jugend forscht 2016

Unter diesem Motto fand dieses Jahr der renommierte Schülerwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ an der Universität in Passau statt.

In verschiedenen naturwissenschaftlichen Fachgebieten präsentieren Jungforscher aus ganz Niederbayern Erfindungen oder die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeiten einer Fachjury.

Die Realschule hat sich in diesem Jahr mit zwei Gruppen im Fachbereich Chemie daran beteiligt.

Jessica Glatzeder und Jasmin Freund, Klasse 7c beschäftigten sich mit der Frage: „Haare werden durch Shampoo kräftiger – nur ein Werbeversprechen?“.

Mit einem selbst entwickelten Belastungstest für das menschliche Haar wiesen sie nach, dass sich die Haarbelastbarkeit durch die Anwendung des richtigen Shampoos um bis zu 80% steigern lässt.

Hannah Rothbauer (7e) und Anka Bachmann (8a) fanden heraus, dass das Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta tatsächlich den Zahnschmelz schützt. Dazu behandelten sie Schweinezähne mit verschiedenen Zahncremes und wogen diese vor und nach dem Einlegen in zahnschädigende Säure.

Neben einer wertvollen Teilnehmerurkunde erhielten die engagierten Schülerinnen eine kleine Erinnerung an die ereignisreichen Tage an der Uni in Passau.

Darüber hinaus konnten die Teilnehmerinnen in dieser Zeit jede Menge neuer Erfahrungen sammeln. Das Experimentieren im Team, das Präsentieren ihrer Ergebnisse vor einem breiten Publikum, das Kennenlernen sowie das sich Messen mit Gleichgesinnten bereitete allen große Freude.

Die Betreuungslehrer (Herr Albrecht, Frau Graml und Herr Huber) würden sich sehr darüber freuen, wenn sich an einer Teilnahme im nächsten Jahr interessierte Schüler bei  Ihnen melden würden.

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed