Niederbayerisches Musikfestival

„Playing together“ - 23. Niederbayerisches Musikfestival in Arnstorf

Ein Ereignis, das niemand so schnell vergessen wird: 450 Schülerinnen und Schüler aus elf niederbayerischen Realschulen brachten die Dreifachturnhalle der Staatlichen Realschule Arnstorf am Abend des 18. Mai 2017 zum Beben.

Über den Tag verteilt kamen die jungen Musiker aus den Realschulen Bad Griesbach, Eggenfelden, Landau, Neustift, Oberroning, Passau, St. Anna Riedenburg, Simbach, Vilsbiburg und Zwiesel in Arnstorf an und wurden sofort von Schülerinnen und Schülern der SMV begrüßt und begleitet. Die Gruppen, die gerade nicht zum Sound-Check gingen oder probten, konnten sich bei bestem Sommerwetter gegenseitig kennen lernen, sich austauschen, in der Mensa essen, sich fotografieren lassen oder einfach beim „Ratsch“ die freie Zeit genießen.  

Bevor es richtig losging, begrüßte Schulleiter Jürgen Böhm die begleitenden Lehrkräfte, die Organisatoren Markus Asböck und Bernhard Grundwürmer und Ministerialbeauftragten Bernhard Aschenbrenner zu einem Umtrunk.

Endlich konnte der Startschuss fallen. Souverän führten unsere drei Schülersprecher durch die über 40 gespielten Stücke. Es war ein gigantisches Feuerwerk aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen: Blechbläsergruppen gaben nicht nur Klassiker wie zum Beispiel den „Ruetz Marsch“ zum Besten, sondern ließen mit „I will follow him“ aus Sister Act auch eine bekannte Musicalmelodie erklingen. „Die fabelhafte Welt der Amelie“ am Flügel und ein Streichensemble versetzte die Zuschauer in Staunen, als sie den barocken Klassiker „Air“ von Johann Sebastian Bach interpretierten.  Auch eine Volkstanzgruppe brachte bayerisches Flair, und eine Percussionklasse zeigte, dass Schultische als Instrument genügt. Teilweise befanden sich 50 musizierende Schüler gleichzeitig auf der Bühne und spielten unter der Leitung ihrer Lehrkräfte Musik aus dem James Bond Film „Spectre“, „Titanic“ oder „Fluch der Karibik“, aber auch „Rock around the clock“ und „shut up and dance“. Nach der Pause, in der die SMV alle Anwesenden mit Häppchen versorgte, heizten vor allem Bands mit stimmgewaltigen Gesangstalenten den Zuschauern mit „Human“, „Million Reasons“ oder „Seven Nation Army“ ein.  Als am Ende die Gastgeber „Can´t stop the feeling“ anstimmten, gab es auch für die Zuschauer kein Halten mehr. „Playing together“ wurde dann endgültig zum Motto des Abends, als beim Zugabe-Song „Chöre“ das begeisterte Publikum mitsang.

„Can´t stop the feeling“ -  ein wunderschöner, genialer, legendärer, herzlicher und beeindruckender Abend, der beflügelte!

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed