description

 

zurück Feed abonnieren

RSA Bezirkssieger beim Sportabzeichen

Sport und sportliche Aktivitäten werden an der Realschule Arnstorf oft als selbstverständlich wahrgenommen. So sehr haben feste Traditionen wie Fußballturnier, Sponsorenlauf, Bundesjugendspiele und Skikurs Fuß gefasst, dass sie aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken sind. Dass diese Aktivitäten und dieses Engagement keineswegs selbstverständlich sind, sondern ein Beleg für den herausragenden Einsatz der Sportlehrkräfte und den Rückhalt, den der Sport auch durch die gesamte Schulfamilie erfährt, zeigte sich wieder einmal bei der Bezirkssiegerehrung zum Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2019. Während man in den vergangenen Jahren meist einen Platz auf dem Treppchen erreichen konnte, schaffte man es dieses Jahr mit insgesamt 463 Sportabzeichen sogar auf den ersten Platz auf Bezirksebene. Stellvertretend für alle Wettbewerbsteilnehmer durfte Studienrätin Veronika Wellner die Ehrung in Form eines Pokals, einer Urkunde und eines Geldbetrags in Höhe von 200€ bei der Bezirkssiegerehrung am Maristen-Gymnasium in Fürstenzell in Empfang nehmen. Bezirksvorsitzender und Präsidiumsmitglied des BLSV Udo Egleder sowie Geschäftsstellenleiter des BLSV Niederbayern Tobias Riedl bedankten sich bei den verantwortlichen Lehrkräften für ihren großen persönlichen Einsatz bei der Motivation der Schüler und der Durchführung des Wettbewerbs. Mit großem Bedauern teilten sie mit, dass nach jetzigem Stand der Sportabzeichen-Schulwettbewerb zukünftig aus finanziellen Gründen nicht mehr in der gewohnten Weise stattfinden kann. Sie brachten jedoch ihre Hoffnung zum Ausdruck, doch noch Wege zu finden, diese aus ihrer Sicht äußerst wertvolle Maßnahme weiterzuführen. An der Realschule Arnstorf ist man sich darin einig, dass dem Sport weiterhin ein hoher Stellenwert zukommen soll.

Zurück