Skikurs in Obertauern

In der letzten Januarwoche machten sich die Klassen 7a und 7c begleitet von sechs Lehrern auf ins verschneite Obertauern, um dort die Alpen zu entdecken und das Skifahren zu lernen. Eine große Gruppe aus Anfängern, Fortgeschrittenen und Könnern erkundete die verschiedenen Pisten auf Skiern. Aber auch ein kleines Grüppchen wurde die Woche über von Herrn Senftinger in die Kunst des Langlaufens, Schneeschuhwanderns und Rodelns eingewiesen.

Das Wetter war die ganze Woche auf unserer Seite und die Pistenverhältnisse präsentierten sich perfekt, um viel Spaß in der Natur und im Schnee zu haben. Zum Glück verliefen die vier Tage unfallfrei und jeder konnte mit einem Erfolgserlebnis mit Recht stolz auf sich sein.

Aber nicht nur das Skifahren stand im Mittelpunkt, auch in der Unterkunft auf der Felseralm waren die Schüler am Abend gefordert. Bei den täglichen Zimmerkontrollen verlangten die Lehrer neben den Kategorien „Sauberkeit des Zimmers“ und „Duft“ auch noch eine kreative Begrüßung. Dabei entstanden lustige Gedichte, Sketche, Lieder und Zaubertricks, ja sogar ein Kasperltheater wurde kreativ und liebevoll gestaltet.

Das Abendprogramm war sehr abwechslungsreich und kurzweilig. So standen ein Spieleabend oder der Wettberwerb „Schlag den Lehrer“ auf dem Plan. Ebenfalls hielt ein Skiprofi einen interessanten Vortrag über Lawinen und alpine Gefahren. Der Höhepunkt der Woche war am letzten Abend jedoch die Disco mit DJ Wirkert. Mit vielen positiven Eindrücken in Gepäck kehrten alle müde aber glücklich und gesund nach Hause zurück und waren sich auch am Freitag noch einig , dass „Skifoan des Leiwandsde ist, wos ma se nur vorstelln kann!“

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed