Sommerkonzert im Parkwohnstift

Die Klasse 6d besuchte zusammen mit ihrem Lehrer Bernhard Grundwürmer die Senioren in der SenTa Tagespflegeeinrichtung des Parkwohnstifts in Arnstorf, um ein einstündiges Sommerkonzert zu geben. 17 Lieder erarbeiteten die Schüler dafür im Musikunterricht. „Lieder, mit denen ich für gewöhnlich keine Sechstklässler begeistern könnte!“ meinte Herr Grundwürmer. Aber gerade die traditionellen Volkslieder kamen beim Publikum sehr gut an, beherrschten die Damen und Herren doch den Text von „Die Gedanken sind frei“ oder „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ auswendig besser als so mancher Realschüler, der vom Notenblatt sang. Die Deutschlehrerin der Klasse 6d, Frau Andreas Schweizer, erarbeitete zum Sommer passende Gedichte und Geschichten, die Schüler zur Auflockerung der Lieder vortrugen. Am Ende wurde sogar noch ein Plakat mit selbstgedichteten „Elfchen“, kurzen Gedichten mit elf Wörtern, überreicht. Sentimental wurde es beim Lied „Heimweh (schön war die Zeit)“, lustig war´s beim „Schuld war nur der Bossa Nova“. Aktuelle Lieder wie „Feuerwerk“ durften aber auch nicht fehlen.

Mit dem Sommerkonzert der Klasse 6d endet eine richtige Konzertreihe in diesem Schuljahr, denn es war bereits das vierte Konzert einer Realschulklasse in der Tagespflege des Parkwohnstifts in diesem Jahr. Im Dezember überbrachten über 100 Fünftklässler zu zwei Konzerten musikalische Adventsgrüße und im April begrüßte die Klasse 6d den Frühling bei einem dritten Konzert.

Die sentimental ergriffenen Gesichter der Senioren, ihre Textsicherheit beim Mitsingen und der Applaus und die „Bravo-“ Rufe bleiben unseren Realschülern sicher noch lange in Erinnerung.

Und so versuchen wir auch im kommenden Jahr den Wunsch zu erfüllen: „Bitte kommt wieder!“

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed